Info
Inhalt

Arbeiten mit Facebook-Pixeln

Wenn in den CMP-Einstellungen aktiviert, kann das CMP automatisch die Facebook-Funktion „fbq“ mit dem Zustimmungsstatus aufrufen.

Für weitere Details siehe Facebooks Entwicklerseite.

Implementierung der Facebook GDPR Pixel Logik

Um die GDPR-Logik für Facebook-Pixel zu implementieren, sollten Sie den Facebook-Pixelcode festlegen, um die Einwilligung zu widerrufen:

<script>
  //your existing facebook code:
  !function(f,b,e,v,n,t,s)
  {if(f.fbq)return;n=f.fbq=function(){n.callMethod?
  n.callMethod.apply(n,arguments):n.queue.push(arguments)};
  if(!f._fbq)f._fbq=n;n.push=n;n.loaded=!0;n.version='2.0';
  n.queue=[];t=b.createElement(e);t.async=!0;
  t.src=v;s=b.getElementsByTagName(e)[0];
  s.parentNode.insertBefore(t,s)}
  (window, document,'script','https://connect.facebook.net/en_US/fbevents.js');
  
  // this line is new:
  fbq('consent', 'revoke'); 
  
  // rest of your existing facebook code:
  fbq('init', 'Your Facebook Pixel ID');
  fbq('track', 'PageView');
</script>

Auf diese Weise setzt Facebook nicht automatisch Cookies oder verarbeitet Daten. Das CMP kann diese Nachverfolgung später aktivieren.

Das CMP sendet automatisch die Zustimmung = Erteilungsstatus, wenn CMP> Einstellungen> Erweiterte Einstellungen anzeigen> Facebook ist aktiviert (Bild 1 unten) . Facebook wird in den Whitelist-Einstellungen des CMP als benutzerdefinierter Anbieter ausgewählt (Bild 2 unten):

Bitte beachten Sie: Bitte fügen Sie Facebook nicht manuell als neuen Anbieter hinzu, sondern verwenden Sie immer den vorhandenen Facebook-Vedor aus der Liste, um sicherzustellen, dass die Funktionen ordnungsgemäß funktionieren.

Nach oben