Info
Inhalt

Arbeiten mit Rechtsgrundlagen

Die consentmanagerMit .net CMP können Sie die Rechtsgrundlage nach Anbieter und Zweck festlegen. Abhängig von der Einstellung ist das Verhalten des CMP unterschiedlich.

 

Wenn Sie einem Anbieter oder Zweck eine Rechtsgrundlage zuweisen, ändern Sie nicht nur den Text, der in der Zustimmungsebene angezeigt wird, sondern auch das Verhalten, wie das System den Zweck oder Anbieter aktiviert/deaktiviert. Es gibt folgende Szenarien:

  1. Opt-In
    Zeigt einen Umschalter an, der nicht vorausgewählt ist (leeres Kontrollkästchen). Der Besucher kann diesen Schalter aktivieren, indem er auf „Alle akzeptieren“ klickt oder über die Seite mit den benutzerdefinierten Einstellungen.
  2. Opt-out
    Zeigen Sie einen vorausgewählten Umschalter an (aktiviertes Kontrollkästchen). Der Besucher kann den Schalter deaktivieren, indem er auf „Alle ablehnen“ klickt oder über die Seite mit den benutzerdefinierten Einstellungen. Ein Klick auf „Speichern“ deaktiviert den Toggle nicht automatisch.
  3. Immer auf
    Zeigen Sie einen Umschalter an, der vorausgewählt ist (aktiviertes Kontrollkästchen) und nicht deaktiviert werden kann. Der Besucher kann den Schalter nicht deaktivieren.
  4. Explizite Zustimmung
    Zeigt eine Schaltfläche an, die standardmäßig deaktiviert ist. Das System aktiviert Lieferanten nur, wenn der Lieferant ausdrücklich akzeptiert wird. Ein Klick auf die Schaltfläche „Alle akzeptieren“ akzeptiert diesen Anbieter nicht (dasselbe gilt für eine Gruppenschaltfläche oder das Aktivieren eines Zwecks). Ein Besucher muss explizit auf die Seite mit den benutzerdefinierten Einstellungen gehen und auf die Schaltfläche „Akzeptieren“ neben dem Anbieter klicken.
  5. Explizite Abmeldung
    Zeigen Sie einen vorausgewählten Umschalter an (aktiviertes Kontrollkästchen). Der Besucher kann den Schalter nur über die Seite mit den benutzerdefinierten Einstellungen deaktivieren. Ein Klick auf „Alle ablehnen“ oder „Speichern“ deaktiviert den Toggle nicht automatisch.
  6. Richtlinien-Opt-out
    Der Anbieter oder Verwendungszweck wird standardmäßig ausgeblendet, aber als vorausgewählt behandelt (siehe Explicit Opt-out). Der Anbieter ist nur sichtbar, wenn der Besucher über die Integration der Datenschutzrichtlinie auf die Einwilligungsebene zugreift.

DSGVO

Bitte beachten Sie: Bei Verwendung von IAB TCF v1 oder v2 werden in den an Anbieter gesendeten Signalen nur Standard, Zustimmung und berechtigte Interessen unterstützt.

Wenn ein Zweck und ein Anbieter auf eine andere Rechtsgrundlage als die Standardrechtsgrundlage festgelegt sind, hat die Einstellung des Anbieters Vorrang:

Die Standardeinstellung ist, dass das CMP immer nur einen Schalter für jeden Anbieter und jeden Zweck anzeigt. Durch Aktivieren oder Deaktivieren eines Umschalters wird die Einwilligung UND das berechtigte Interesse für diesen Anbieter oder Zweck immer aktiviert / deaktiviert. Wenn Sie zwei verschiedene Optionen anbieten möchten, können Sie dies unter tun Menü> CMPs> Bearbeiten> Rechtliche Einstellungen> Rechtliche Grundlagen:

Nach der Aktivierung zeigt das CMP zwei Schalter für jeden Anbieter / Zweck an, wenn Sie auf das Fragezeichensymbol klicken.

Standardeinstellungen (ein Schalter für jeden Zweck):

Designeinstellungen mit zwei getrennten Zwecken:

Nach oben